Arolser Tafel

"Ich war hungrig, und ihr habt mir zu essen gegeben."

In ökumenischer Zusammenarbeit der vier Bad Arolser christlichen Gemeinden wird unter Trägerschaft des Evangelischen Kirchenkreises der Twiste der ökumenische Laden Bad Arolser Tafel  betrieben. Inzwischen wurden neue Räume in der Teichstr. 1 bezogen.

Dort können bedürftige Personen mit einem Berechtigungsschein Lebensmittel zu einem symbolischen Betrag von 1 € erwerben. Berechtigt sind Menschen, die öffentliche Leistungen beziehen, wie z.B. Arbeitslosengeld II, Grundsicherungsbezüge, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder eine sehr geringe Rente.

Wo erhält man einen Berechtigungsschein?
Im kath. Pfarrbüro, Große Allee 27 während der Öffnungszeiten  Mo 09.30-12.30 Uhr,   oder

Mi 10.00–12.00 und 14.00-16.00 Uhr,
im Bad Arolser Diakoniezentrum,
Rauchstraße 2,
bei Frau Hartmann-Samiec, Tel.: 05691-1559

In der Tafel-Initiative arbeitet von katholischer Seite auch eine Gruppe von Caritas-Helferinnen und -Helfern aktiv mit.

Ansprechpartner: Pfr. Uwe K. Hoos-Vermeil, Große Allee 48, 34454 Bad Arolsen,
Tel: 05691 8066 619